Mit dem eigenen Server zu mehr Speicherkapazität

Ein Server kann entweder Hardware oder Software sein. Meist wird im Vereich der Serververmietung von der Hardware gesprochen. Hierbei stellt ein Server einen Computer dar, der Speicherplatz anbietet und somit bei zahlreichen und unterschiedlichen Bereichen Anwendung findet.
Sehr bekannt ist das Serverhosting im Bereich sehr bekannter Onlinespiele. Hierbei wird der Server gemietet, sodass das Onlienspiel, welches von mehreren Spielern gespielt werden kann, immer verfügbar (und somit online) ist.
Neben der ständigen Verfügbarkeit des Servers bietet ein Server gleichzeitig jede Menge freien Speicherplatz. Dessen Nutzung kann vollkommen frei vom Mieter des Servers entschieden werden und bietet somit sehr viele Nutzungsmöglichkeiten. Zudem lässt sich ein Server vergleichsweise zu einer Festplatte für sehr wenig Geld anschaffen. Oftmals beträgt die zu zahlende Summe oder Miete lediglich wenige Euro pro Monat.

Nachteile, die bedacht sein müssen
Einen Server mieten bringt zwar zahlreiche Vorteile mit sich, kann aber auch sehr negative Aspekte mit sich bringen. Ein Server ist meistens nur eine Partition (ein Bruchteil) auf einer Festplatte. Sollte aus technischen Gründen diese Festplatte beschädigt werden oder ausfallen, so ist der komplette Server unzugüänglich und kann bis zur Reperatur der Festplatte nicht mehr genutzt werden.